Eingabehilfen öffnen

Skip to main content

Aufruf Kleinprojekte 2024 läuft! Beantragen Sie bis zum 14. April 2024 hier ihr Kleinprojekt.

Dorf.Connect! - Die Digitale Dorfvernetzung

Projektdaten

  • Status:
    Von der LAG beschlossen
  • Ort:
    Südwestfalen
  • Projektlaufzeit:
  • Projektträger:
    Regionalverein LEADER Region Hochsauerland e.V.
  • LEADER-Fördersumme:
    ca. 258.000 € (für die LenneSchiene ca. 15.600 €)
  • Punktzahl im Projektbewertungsbogen:

Kommunikation als Basis für Resilienz in den Dorfgemeinschaften - das neue Kooperationsprojekt soll die Gebietskulisse des Projekts "wir sind digital. dorf" auf neue LEADER Regionen in Südwestfalen ausweiten und neue Dörfer in das Projekt integrieren.

Sich in der eigenen Nachbarschaft zu vernetzen, die Dorfgeschichte zu präsentieren, Neuigkeiten und Veranstaltungen bekanntzumachen, sowie das aktive Miteinander zu fördern – das sind essenzielle Bestandteile des Dorflebens. In den letzten Jahren haben digitale Kommunikationsmittel einen immer größeren Stellenwert eingenommen und bieten vielfältige Möglichkeiten, unsere Gemeinschaften zu stärken. Während den vergangenen zwei Jahren haben insgesamt 51 Dörfern in Südwestfalen das Projekt „Wir sind digital.Dorf!“ erfolgreich durchgeführt. Aufbauend auf diesen Erfahrungen soll ab Frühjahr 2024 ein neues Projekt für drei Jahre entstehen.

DorfPages – die digitale Dorfzeitung
• lokale Webseiten, auf denen sich jedes Dorf präsentieren und über seine einzigartigen Eigenschaften und Geschichte informieren kann
• Mischung aus ständig aktualisierten Beiträgen und dauerhaften Informationen, die von den örtlichen Redaktionsteams herausgegeben werden
• Vergleichbar mit einer digitalen Zeitung, die speziell für jedes Dorf erstellt wird und die lokale Gemeinschaft miteinander verbindet
➔ Aktuelle Neuigkeiten und Veranstaltungen sind ein elementarer Bestandteil dieser Webseiten. Diese Neuigkeiten können direkt per „Push-Nachricht“ in die „DorfFunk“-App geschickt werden. Somit können die Dorfbewohner:innen direkt über alles Wichtige auf ihren Mobiltelefonen informiert werden.

DorfFunk – Die KommunikationsApp
• zentrale Kommunikationsplattform für die Bewohner:innen der Dörfer
• Neuigkeiten und Informationen, die von den örtlichen Redaktionsteams erstellt wurden, werden als Push-Nachrichten direkt auf die Mobiltelefone übertragen.
• Bürger:innen können auch Unterstützung anbieten, Gesuche veröffentlichen, Mitfahrgelegenheiten oder Jobs vermitteln und ungezwungen miteinander kommunizieren.
• Eine Einbindung des DorfFunks in bereits bestehende Dorfwebseiten, welche in WordPress erstellt wurden, ist per PlugIn möglich. Bei Joomla oder Typo3 ist eine RSS-Feed Lösung möglich.

Weitere Bausteine
• Digitalisierungspaten: Für die Dörfer steht ein hauptamtliches Projektmanagement zur Verfügung. Das Management wird die Redaktionsteams in organisatorischen und redaktionellen Angelegenheiten unterstützen und den Informations- und Ideenaustausch zwischen Dörfern, Kommunen, der LEADER-Region und den Technikpaten koordinieren. Außerdem hilft es den Redaktionsteams dabei fortlaufend neue Ideen zu entwickeln, um ihre Seite und die Dorf-Kommunikation lebendig zu halten.
• Technikpaten: Wie kann ich den Buchungskalender für das Gemeinschaftshaus einbinden? Wie stelle ich unsere Wanderwege dar? Wie sollten Fotos am besten beschnitten werden? Wie binde ich einen Imagefilm ein? Dies sind Fragen, welche die Redaktionsteams immer wieder in Ihrer Arbeit aufhalten und schnell frustrieren könnten. Dafür haben wir den technischen Support durch unsere Technikpaten entwickelt. In enger Zusammenarbeit mit den Digitalisierungspaten wird den Redaktionsteams bei Fragen und Problemen Hilfe geleistet. Eine Telefon-Hotline, E-Mail und Videochat werden als Kommunikationskanäle für den Support bereitgestellt sowie spezifische Schulungen angeboten.
Resilienzstudie: Eine externe Agentur führt eine Evaluation durch, um Erfahrungen mit der Kommunikationsplattform zu dokumentieren. Dieses Wissen kann dann anderen Gemeinden, Organisationen oder Entscheidungsträger:innen zur Verfügung gestellt werden, um von den Erfahrungen zu lernen und ähnliche Initiativen in anderen Kontexten umzusetzen.

➔ Während des Projekts können Anpassungen basierend auf den Erkenntnissen einer Zwischenevaluationen vorgenommen werden, um die Wirksamkeit der Kommunikations-App zu verbessern. Die Erfahrungen aus dem Vorläufer-Projekt „Wir sind digital.Dorf!“ haben gezeigt, dass eine effektive digitale Kommunikationsplattform das Potenzial hat, Dorfgemeinschaften zu stärken und ehrenamtliches Engagement zu fördern.